Musik zum Tanzen




Musik zum Tanzen:

Gesellschaftstanzmusik hier → ballroomdances.org/music/





→ Cha cha cha

→Jive

→Samba

→Rumba

→ Pasodoble

→ Ein langsamer Walzer

→Tango

→ Wiener Walzer

→ Foxtrott

→ Quickstep

 

Ein Favorit:







Wie man Musik zum Tanzen auswählt

Gesellschaftstanz ist eine der Sportarten mit choreografischem Training. Er kombiniert körperliche Eigenschaften wie Kraft, Ausdauer, Flexibilität, Koordination und Beweglichkeit. Musik, die sportliche Tänze begleitet, ist für Tänzer sehr wichtig; ohne sie kann man keine guten Ergebnisse erzielen oder sich einfach nur amüsieren. Die Musik kann dazu dienen, das eigene tänzerische Können unter Beweis zu stellen oder, im Gegenteil, die Begeisterung zu zügeln, insbesondere in den ersten Momenten der Veranstaltung. Musik zum Tanzen Sie beeinflusst die Stimmung und die Emotionen der Tänzerinnen und Tänzer, steigert oder dämpft im Gegenteil die Begeisterung für den Sport. Sie kann sogar den Eindruck des Tanzes völlig verändern, ihn emotionaler oder im Gegenteil düsterer machen.
In der Regel umfasst der Gesellschaftstanz sehr viele Tanzstile, so dass man die Möglichkeit hat, verschiedene Stile und Arten zu tanzen. Musik spielt eine sehr wichtige Rolle. Im Tanz ist das auch wichtig, denn jeder Tänzer hat seinen eigenen Stil und seine eigene Begeisterung! Die Musik steht in direktem Zusammenhang mit der Schönheit der Bewegung und schafft eine bestimmte Stimmung, die dem Zuschauer oder Zuhörer hilft, sich ganz auf die Geschichte eines bestimmten Tanzes einzulassen. Selbst wenn die Aufführung gerade erst vorbereitet wird, beeinflusst die Musik, wie die Bewegungen sein werden, wie schön und harmonisch sie sein werden.
In diesem Genre wird der Musik für die Aufführungen große Aufmerksamkeit gewidmet, denn hier beginnt die Vorbereitung aller Teilnehmer auf den bevorstehenden Wettbewerb. Hier Musik zum Tanzen kann absolut alles sein, denn es kommt darauf an, was gezeigt werden soll, welcher Tanzstil, welche Richtung.

Musikalische Anweisungen für Volkstänze

Tango.

Schnelle, energiegeladene Musik ist für diesen Tanz am besten geeignet. Dieser Stil besteht in der Regel aus mehreren Schritten und Sprüngen. Oft gibt es dafür keinen eigenen Tanz, sondern er wird als Ergänzung zum Haupttanz oder als Grundlage verwendet. Ein weiteres Merkmal des Tanzes ist seine Vielseitigkeit. Er kann zu jeder Musik getanzt werden, die zum Tanz passt.

Samba.

Dieser Tanz wird meist im lateinamerikanischen Stil getanzt, mit Hüft- und Handbewegungen, die skurrile Muster in der Luft erzeugen. Samba ist ein energiegeladener Tanz mit vielen schnellen Hand- und Fußbewegungen. Er ist einer der beliebtesten Tänze der Welt und kann in der Disco getanzt werden. Die besten Musikinstrumente für diesen Stil sind Trommeln, Marakas, Kalimba, Tamburine und mehr. Die Musik für diesen Tanz sollte recht schwungvoll sein.

Walzer.

Es handelt sich um einen klassischen Tanz, der seit der Antike zu den beliebtesten Tänzen der Welt gehört. Sie zeichnet sich durch langsame, melodiöse Musik mit einem leichten, aber starken Rhythmus aus. Der Walzer gilt als der am besten geeignete Paartanz. Die gebräuchlichsten Instrumente für diesen Stil sind klassische Musik und Lautenmusik. Langsame und feierliche Melodien schaffen eine Atmosphäre von Eleganz und Romantik.

Cha-cha-cha.

Dies ist ein sehr beliebter lateinamerikanischer Tanz, der aus mehreren Bewegungen besteht. Geeignet für alle, die lernen wollen, sich zu bewegen und eine energiegeladene Atmosphäre auf der Tanzfläche zu schaffen. Dieser Tanz umfasst mehrere Bewegungen, die zu rhythmischer Musik ausgeführt werden. Der Cha-Cha-Cha besteht aus schnellen Bewegungen und ähnelt einer Kreuzung aus Tango und Samba. Es ist die richtige Wahl sowohl für Anfänger als auch für diejenigen, die bereits viel gelernt und gemeistert haben. Dieser Stil zeichnet sich durch schnelle Musik mit einem leichten Rhythmus aus.

Jive.

Die Musik für diesen Tanz ist sehr intensiv und dynamisch. Der Stil besteht aus vielen scharfen Bewegungen, die von scharfen Klängen und energiegeladener Musik begleitet werden. Der Jive wird oft mit dem lateinamerikanischen Samba-Tanz verwechselt. Sie ist sehr energisch und aufrührerisch. Er wird oft als "Partytanz" bezeichnet.

Rumba.

Dieser Stil kam aus Afrika in unser Land. Es wird angenommen, dass dieser Tanz das Temperament und die Stimmung der Menschen, die ihn tanzen, am besten widerspiegelt. Er ist durch einen starken Rhythmus gekennzeichnet, der schnelle Reaktionen erfordert. Die Bewegungen sind einfach genug, aber sehr schön. Die Rumba ist einer der einfachsten Tänze. Er hat keine komplizierten Bewegungen, deshalb kann jeder lernen, ihn zu tanzen. Die Musik dazu ist meist sehr rhythmisch, aber leicht.

Pasodoble.

Dieser Tanz kann leicht Emotionen ausdrücken und kombiniert viele verschiedene Bewegungen, die sowohl langsam als auch schnell sein können. Die Musik zu diesem Tanz besteht hauptsächlich aus Perkussionsinstrumenten.

Langsamer Walzer.

Bei diesem Tanzstil gibt es keine klaren Regeln, so dass jeder wählen kann, was ihm gefällt. Dieser Stil ist die Grundlage für alle Tänze. Am häufigsten wird er bei verschiedenen Veranstaltungen als Walzer getanzt. Zu langsamer Musik kann man all seine Fähigkeiten, Emotionen und Gefühle zeigen.

Wiener Walzer.

Die Musik hier ist meist schnell und romantisch. Dieser Tanz ist sehr bunt und ungewöhnlich. Er beginnt mit langsamer Musik und nimmt dann allmählich an Geschwindigkeit zu, so dass der Walzer sehr schnell zu sein scheint.

Foxtrott.

Dieser Tanz ist in der ganzen Welt bekannt. Er ist für jeden geeignet, der tanzen lernen möchte. Der Tanz besteht aus vielen einfachen Bewegungen und wird zu rhythmischer, schneller Musik getanzt. Die Musik eignet sich mit einem 4/4-Tempo und 4 Schlägen pro Takt.

Quickstep

Dieser Stil ist im Vergleich zu den anderen langsamer und zeichnet sich durch fließende Bewegungen aus. Er hat die Besonderheit, dass die Teilnehmer nicht in der gleichen Position auf der Tanzfläche stehen. Dieser Tanzstil kann zu jeder Musik getanzt werden, die das Publikum bevorzugt. Die Bewegungen können entweder energisch oder langsam sein.
Musik für andere Arten von Tanz

Disco. Dies ist einer der beliebtesten Stile, den junge Menschen lieben. Es umfasst einfache Bewegungen und kann daher auch ohne vorheriges Training leicht ausgeführt werden. Dieser Stil zeichnet sich durch schnelle Musik mit verschiedenen rhythmischen Mustern aus. Die Tanzfläche wird oft auch als Disco-Bar bezeichnet. Verschiedene Lichteffekte sind eine hervorragende Ergänzung. Eine Lasershow oder eine Disko mit Lichteffekten ist ideal.Salsa. Dieser Tanz ist ein sehr beliebter und lebendiger Tanz. Sie zeichnet sich durch schnelle, von Schlaginstrumenten dominierte Musik aus. Dieser Stil ist für alle geeignet, die tanzen lernen wollen. Er besteht aus mehreren Bewegungen, die zu rhythmischer, schneller Musik ausgeführt werden. Mit dem Trommeln kann man eine schöne Atmosphäre schaffen.

Bachata. Es ist ein unglaublich sinnlicher und sanfter Tanz, der zu den beliebtesten Tänzen der Welt gehört. Es kombiniert fließende Bewegungen mit sanften Geigenklängen. Dieser Stil zeichnet sich durch langsame, fließende Musik mit einem leichten Vibe aus. Dieser Tanz ist für alle geeignet, die das Tanzen lernen wollen. Die besten Musikinstrumente für diesen Stil sind Violine, Cello oder Kontrabass.

Chakra. Dieser indische Tanz, der auch als Tango Chakra bezeichnet wird, ist eines der wichtigsten Elemente der indischen Kultur. Er ist recht komplex und besteht aus verschiedenen Bewegungen und Posen, die je nach Stadium des Tänzers variieren. Dieser Tanz zeichnet sich durch eine besondere Musik aus, die sehr sanft und langsam klingt und eine romantische Atmosphäre schafft.

Schlussfolgerungen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Musik für den Tanz ein fester Bestandteil unseres Lebens ist. Wir hören die Musik, die uns tagtäglich umgibt, und manchmal nehmen wir sie gar nicht wahr. Aber die Musik kann die Stimmung eines Menschen, seine Weltsicht verändern. Beim Gesellschaftstanz kann man damit die Stimmung des Tänzers ausdrücken und seine mentale Organisation unterstreichen.

de_DEDE